Wählen Sie im Notfall

immer die europäische

Notrufnummer:

112

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Mosbach, Abt. Mosbach-Stadt

 

Am 07.03.2016 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Mosbach, Abteilung Mosbach-Stadt statt. Dennis Obieglo eröffnete in Vertretung des erkrankten Abteilungskommandaten Ralf Unfall die Versammlung und stellte gleichzeitig die Beschlussfähigkeit fest.

Nach der Begrüßung der anwesenden Kameraden der Einsatzabteilung und den Mitgliedern der Jugendfeuerwehr und Altersmannschaft, sowie Kreisbrandmeister Jörg Kirschenlohr, Kommandant Detlev Ackermann und Mosbachs Oberbürgermeister Michael Jann folgte der Tätigkeitsbericht des Abteilungskommandanten.

Sein besonderer Dank galt den Mitgliedern der Einsatzabteilung für die Teilnahme an Einsätzen, Übungen und Aus- und Fortbildungen. Da diese Anerkennung in der heutigen Gesellschaft leider immer mehr in den Hintergrund falle und die Leistungen der Mitglieder der Feuerwehr als selbstverständlich angesehen werden, sei es ihm besonders wichtig, hiermit seinen Tätigkeitsbericht zu beginnen, so Ralf Unfall.

Weiter galt sein Dank der Stadtverwaltung, der für das Feuerwehrwesen zuständigen Sachbearbeiterin Frau Lenz, sowie zahlreichen Kameradinnen und Kameraden, welche sich zusätzlich zu dem regulären Übungs- und Einsatzdienst in den unterschiedlichsten Bereichen der Ausbildung, Versorgung, Jugendarbeit sowie den verschiedenen Gremien einbringen.

Nach einer Gedenkminute für die drei im Berichtsjahr verstorbenen Kameraden folgte der Bericht zur Personalentwicklung. Zum 31.12.2015 versahen 76 Mitglieder der Einsatzabteilung ihren Dienst. Dies ist eine Person mehr als im Vorjahr. Neben sechs Austritten waren sieben Eintritte zu verzeichnen. Davon sind drei Übertritte aus der Jugendfeuerwehr sowie vier Eintritte von Studenten der DHBW Mosbach, welche in ihrer Theroriephase am Übungs- und Einsatzdienst in Mosbach teilnehmen.

Die Altersabteilung zählte zum Ende des Berichtsjahres 35 Mitglieder.

Insgesamt nahmen im Berichtsjahr 18 Mitglieder an einer Ausbildung auf Landkreisebene teil. Weitere sieben bildeten sich auf der Führungskräftefortbildung des Landkreises in Neckarburken weiter. 10 Einsatzkräfte nahmen an einer Heißausbildung in Kühlsheim sowie einem Workshop Technische Hilfe der Audi AG in Neckarsulm teil.

Zusätzlich zu diesen Aus- und Weiterbildungsangeboten fanden fünf Unterrichtsabende, 12 Übungen sowie gesonderte Termine für die Fahrausbildung, Drehleitereinweisung, Übungen der Gruppe "Absturzsicherung" sowie ein Seminar der Firma Weber Hydraulik statt.

Zu 168 Einsätzen mit 1870 Einsatzstunden wurden die Einsatzkräfte der Abteilung Mosbach-Stadt im Jahr 2015 alarmiert. Dies sind 25 Einsätze mehr als im Vorjahr. Besonders bedenklich ist der merkliche Anstieg von Auslösungen der Brandmeldeanlagen. Waren 2014 bereits 25 derartige Einsätze zu verzeichnen, stieg die Anzahl im Jahr 2015 auf 55 Alarmierungen.

Auch im Jahr 2015 veranstaltete die Feuerwehr Mosbach, Abt. Mosbach-Stadt wieder einen Tag der offenen Tür, welcher aufgrund der hochsommerlichen Temperaturen leider nicht die erwartete Resonanz fand. An diesem Tag konnte der Förderverein zwei Schnelleinsatzzelte an die Einsatzabteilung übergeben. Auch im Jahr 2016 wird es am 10. Juli wieder einen Tag der offenen Tür geben, hoffentlich bei etwas angenehmeren Temperaturen. In diesem Rahmen wird dann auch der durch Spenden angeschaffte Spieleanhänger der Jugendfeuerwehren der Stadt Mosbach offiziell in Dienst gestellt werden.

Außerdem wird noch in diesem Jahr mit der Ausschreibung eines MLF als Ersatzbeschaffung für das mittlerweile 26 Jahre alte LF 8 begonnen.

Im Tagesordnungspunkt drei ging Jugendwartin Nadja Gimber auf den Personalstand und die Aktivitäten der Jugendfeuerwehr ein. Im Berichtsjahr gehörten 19 Jugendliche der Jugendfeuerwehr an. Es gab fünf Austritte, drei Neuzugänge sowie drei Übertritte in die Einsatzabteilung. Aufgrund zu erwartender weiterer Übertritte in die Einsatzabteilung im Jahr 2016 steht die Mitgliedergewinnung noch stärker im Fokus.

Im Berichtsjahr gab es neben Feuerwehrtechnik, Spiel und Spaß auch diverse Sonderveranstaltungen. So unterstützten die Jugendlichen bei der Aktion "Limes grenzenlos", dem Sommerferienprogramm der Stadt Mosbach, dem Sommerfest der Johannes-Diakonie, sowie beim Studierenden-Informationstag der DHBW Mosbach. Aber auch die erfolgreiche Abnahme der Jugendflamme Stufe 1, ein gemeinsamer Ausflug aller Mosbacher Jugendfeuerwehren nach Tripsdrill, Minigolf spielen sowie die Weihnachtsfeier standen auf dem Programm.

Abschließend bedankte sich Nadja Gimber bei ihrem Team, dem Kommando sowie den Gerätewarten für ihre Unterstützung.

Kommandant Detlev Ackermann bedankte sich in seinem Grußwort für die geleistete Arbeit im Berichtsjahr und ging auch auf den Anstieg der Einsätze durch Brandmeldeanlage ein. Hier werden verstärkt Gespräche mit den Betreibern gesucht und mögliche Verbesserungen diskutiert.

Auch er ging auf die Anschaffung des MLF sowie eines Stromerzeugers für die Notstromeinspeisung des Gerätehauses in Mosbach ein.

Kassier Ralf Reinhart verlas seinen Kassenbericht der Kameradschaftskasse, bevor Gabriel Spohn den Bericht der Kassenprüfer abgab, welcher eine perfekt geführte Kasse bescheinigte. Daraufhin wurden der Kassier einstimmig entlastet sowie die beiden Kassenprüfer Gabriel Spohn und Sascha Jacoby einstimmig wiedergewählt.

Nach einem kurzen Grußwort des Oberbürgermeisters Michael Jann, welcher auch im Namen des verhinderten Bürgermeisters Michael Keilbach, die Grüße und den Dank für die Einsatzbereitschaft im Namen der Stadtverwaltung sowie des Gemeinderates überbrachte, wurden einige Mitglieder der Einsatzabteilung befördert:

- Annabel Kuhrmann und Jan Kunzmann: Feuerwehrfrau bzw. Feuerwehrmann

- Jonas Graf und Johannes Knapp: Oberfeuerwehrmann

- Andreas Friedmann und Ralf Reinhart: Hauptfeuerwehrmann

- Nico Spohrer und Robin Balcek: Oberlöschmeister

- Günter Baier und Rolf Lamminger: Hauptlöschmeister

Die Beförderungen für weitere, aber verhinderte, Kameraden werden bei einer der nächsten Veranstaltungen nachgeholt.

Die Entlastung des Abteilungskommandos erfolgte ohne Gegenstimme bei zwei Enthaltungen durch den Ehrenkommandanten Walter Spohn.

Nach einem kurzen Grußwort des Kreisbrandmeisters Jörg Kirschenlohr zu zahlreichen aktuellen Themen aus dem Landkreis folgten noch zwei Ehrungen:

Marco Weixler und Nico Spohrer wurden für 25-jährigen aktiven Dienst mit dem Feuerwehr-Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbandes in Silber ausgezeichnet.

Im Anschluss an die Jahreshauptversammlung folgte die Mitgliederversammlung des Fördervereins.

 

 

Bildergalerie

 

  • FFW_5000
  • FFW_5067
  • FFW_5068
  • FFW_5088
  • FFW_5132
  • FFW_5145
  • FFW_5147
  • FFW_5149
  • FFW_5150
  • FFW_5154
  • FFW_5158
  • FFW_5160
  • FFW_5173


Ausschusssitzung

Mai
Mittwoch
9
19:30 h
Gerätehaus Mosbach

Begehung Frühlingsfest

Mai
Montag
14
19:30 h
Gerätehaus Mosbach